Die Muscle Energy Technik wurde ursprünglich von Dr. Fred L. Mitchell als eine Alternative zur Manipulation entwickelt. Sie ist eine Mobilisationstechnik, in der spezifische willkürliche Muskelkontraktionen des Patienten gegen manuellen Widerstand des Therapeuten durchgeführt werden, um gestörte Gelenkmechanik zu reduzieren.

Dabei wird das Gelenk oder WS-Segment zu einer dreidimensionalen Bewegungsbarriere geführt. An diesem Bewegungsendpunkt wird der Patient unter Anweisung des Therapeuten zu einer gezielten dreidimensionalen isometrischen Anspannung aufgefordert. Die darauf folgende postisometrische Entspannung erlaubt dem Therapeuten, die Gelenkbeweglichkeit zu vergrößern. Die Technik kann zur Dehnung verkürzter Muskeln, zur Reduzierung von Schwellungen oder Oedemen, zur Schmerzreduktion und zur Mobilisation von Gelenken eingesetzt werden.



« zurück